Wältmeisterschaft

Schlickschlittenrennen „Wältmeisterschaft“
Spielregeln 2017

Mannschaften: Es können max. 20 Mannschaften teilnehmen.

Eine Mannschaft besteht aus min. 3 / max. 4 Teilnehmer/-innen

Die Teilnahme ist ab 16 Jahren möglich.

 

Disziplinen: Die 34. Schlickschlittenrennen-„Wältmeisterschaften“

bestehen aus drei Disziplinen:

 

1. Der Sprint

(Gesamtlänge 50 m): Jede Mannschaft stellt einen Läufer. Dieser muss mit dem Schlitten eine Stecke von 50 m auf Zeit laufen!

 

2. Der Reusenlauf

(Gesamtlänge 150 m): Jede Mannschaft stellt drei Läufer. Der erste Läufer startet mit dem Schlitten und fährt bis zur 50 m Marke (1). Dort wird der Schlitten abgestellt und der zweite Läufer rennt eine weitere Strecke von 25 m ohne Schlitten. An der 75 m Wendemarke befindet sich eine Reuse mit Inhalt. Dieser Inhalt ist der Reuse zu entnehmen und muss schnellstens zum Schlitten gebracht werden (2). Mit dem Schlitten wird der Reuseninhalt vom dritten Wattleten zum Start gefahren (3). Sollte auf dem Wege Reuseninhalte verloren gehen, so wird dieses mit Zeitaufschlag

3. Der Schlickschlitten-Staffellauf

(Gesamtlänge 150 m): Jede Mannschaft stellt drei Läufer. Der erste Fahrer startet, wendet an der 25 m Marke, fährt zum Start zurück und übergibt den Schlitten an den zweiten Fahrer der Gruppe usw.

 

3

Wertung: Gewertet werden die Ergebnisse aus allen drei Disziplinen. Dabei werden die Zeiten addiert. Die Mannschaft mit der schnellsten Gesamtzeit wird Schlickschlittenrennen – „Wältmeister“ 2017.

Formvorschriften: Gefahren wird nur mit den von der Touristik GmbH Krummhörn – Greetsiel gestellten Schlickschlitten.

Der Schlickschlitten muss „gefahren“ und darf nicht geschoben werden. Es muss während der gesamten „Fahrt“ immer ein Knie auf der dafür eigens angebrachten Kniestütze des Schlickschlittens aufgelegt werden.

 

 

Stand Juli 2017